Notepad
The notepad is empty.

Lanfeust von Troy 04. Der Paladin von Eckmül

Ab 12 J.
Ranking12110inComics, Cartoons
BookHardcover
55 pages
German
CHF23.80
Ready for dispatch within 1-2 working days

Product

Cover TextIn der magischen Welt von Troy hat jeder Mensch eine besondere Gabe, von Teleportation über Heilkräfte bis zur Fähigkeit, über Wasser zu laufen. Der junge Lanfeust ist Schmiedelehrling und kann Kraft seiner Gedanken Metall zum Schmelzen bringen. Bei einem Unfall in der Schmiede erkennt der Weise Nicolas, dass Lanfeust einer der Wenigen ist, die die Macht des sagenhaften Fabelwesens Magohamoth einzusetzen vermögen. Und so macht sich Lanfeust mit Nicolas, seiner Verlobten C'ian und deren Schwester Cixi sowie dem (fast) furchtlosen Troll Hebus auf, Magohamoth zu finden...
Klassische Heroic-Fantasy höchster Güte: "Lanfeust von Troy" ist das Magnum Opus des französischen Comic-Starautoren Christophe Arleston ("Ekhö - Spiegelwelt", "Die Schiffbrüchigen von Ythaq"). Nach Jahrzehnten der Unvollständigkeit bringt Splitter alle drei Lanfeust-Hauptserien zurück. Auf "Lanfeust von Troy" folgen ohne Unterbrechung "Lanfeust der Sterne" sowie "Lanfeust Odyssee", und auch die Nebenserie "Cixi von Troy" erhält im typischen Splitter-Format ein neues Gewand.
Details
ISBN/GTIN978-3-96219-097-2
Product TypeBook
BindingHardcover
Publishing year2018
Publishing date15/07/2018
Pages55 pages
LanguageGerman
SizeWidth 233 mm, Height 326 mm, Thickness 13 mm
Weight617 g
Minimum age12 years
IllustrationsComicalbum, durchgehend farbig
Article no.21665512
Rubrics

Author

Didier Tarquin, geboren 1967 in Toulon, verbringt die ersten zehn Jahre seines Lebens in Algerien. Bei seiner Rückkehr nach Frankreich lernt er Comics kennen, die er am liebsten auch selbst zeichnen würde, weshalb er eine künstlerische Laufbahn einschlägt. Nach einer kurzen Ausbildung in der Bildhauerei in Aix-en-Provence widmet er sich ganz dem Comic. 1990 veröffentlicht er "Les maléfices d Orient" bei Soleil. 1992 und 1993 zeichnet er zwei Bände der von Avossa getexteten Serie "Röq" (ebenfalls Soleil). Mit Arleston beginnt er eine neue Fantasy-Serie: "Lanfeust von Troy" Zwischen 1994 und 1995 gründet er ein Comic-Atelier in Hyères. Seit 1996 ist er ebenfalls als Texter tätig, beispielsweise für die Serie "Les Ailes du Phaëton" (gezeichnet von Serge Fino) und arbeitet hauptsächlich an "Lanfeust".